Der Staat belohnt Bausparer mit einem Bonus!

Die Wohnungsbauprämie wurde bereits 1952 eingeführt und ist damit die älteste Form der staatlichen Förderung von Wohneigentum. Sie unterstützt den Eigenkapitalaufbau und ist, wie andere Zuschüsse auch an bestimmte Bedingungen geknüpft. Ab Januar 2021 erhöht sich die Wohnungsbauprämie von 8,8 auf 10 Prozent. Angehoben werden auch die Einkommensgrenzen.

Wohnungsbauprämie künftig für mehr Menschen

Auch Arbeitnehmern mit geringerem Verdienst soll ermöglicht werden, ihren Traum vom eigenen Haus zu erfüllen. Die Wohnungsbauprämie ist deshalb durch Einkommensgrenzen beschränkt.

Für Alleinstehende liegt diese Grenze bei einem zu versteuernden Einkommen von 25.600 Euro. Für Verheiratete beträgt sie 51.200 Euro pro Jahr. Ab Januar 2021 werden die Einkommensgrenzen für die Förderberechtigung angehoben: für Alleinstehende auf 35.000 Euro, ein Plus von 36 Prozent. Für Verheiratete steigt der Grenzwert auf 70.000 Euro. Damit profitieren künftig mehr Menschen von der staatlichen Förderung.   

Sollte das zu versteuernde Einkommen schwanken und in einzelnen Jahren über der Maximalgrenze liegen, wird für die betreffenden Jahre keine Prämie gezahlt.


"Jetzt mit Sicherheit und mehr Zins-Chancen ins Wohnglück"

Der neue FuchsChance – mit einer Kombination aus Sicherheit und mehr Zins-Chancen ins Wohnglück

Bei FuchsChance ist der Name Programm. Seit 1. Juli 2016 haben Sparer die Chance auf eine Guthabenverzinsung von bis zu 1,25 %. Steigt oder fällt die Umlaufrendite, wird der Sparzins zweimal jährlich automatisch angepasst.1 Ein Sparzins von 0,25 % ist auf jeden Fall sicher. Dieser Tarif ist optimal, wenn Sie aktiv an der Zinsentwicklung des Kapitalmarktes teilhaben möchten. Und Sie sichern sich die bewährten Bausparvorteile:

  • Planbarer Darlehenszins ab Zuteilung – fest für die gesamte Laufzeit
  • Staatliche Förderung2 (Wohnungsbau-Prämie, Arbeitnehmer-Sparzulage)

Damit ist der Tarif FuchsChance auch eine gute Wahl, wenn es um die Vorsorge und den Vermögensaufbau für sich selbst, die Familie oder Enkelkinder geht.

Wenn beim Bausparen der Finanzierungswunsch an erster Stelle steht

Ob als günstiger Eigenkapital- und Finanzierungsbaustein für Hausbau oder Kauf, eine Modernisierung oder Anschluss finanzierung. Der Tarif FuchsImmo aus dem bestehenden Bausparangebot bietet unterschiedliche Sollzinsen, monatliche Raten und Laufzeiten beim Bauspardar lehen – und damit nach wie vor das Passende für jeden Finanzierungsbedarf. Wer sich für die Riestergeförderte2 Variante entscheidet, kommt noch schneller an sein Ziel. Sie machen damit alles richtig, da Sie sich den niedrigen Sollzins schon heute sichern – egal, ob Sie das Bauspardarlehen in 5 oder 10 Jahren brauchen.


Erklärfilm: So funktioniert FuchsChance

Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall

Wohneigentum – ja, vielleicht, ich weiß noch nicht?

Dann ist der bewährte FuchsStart der richtige Einstieg für Ihre Wünsche, mit dem Sie erstmal sparen und sich viele Optionen offen halten. Sie erhalten einen Sparzins inklusive Zinsplus3 von 0,25 %. Und der attraktive Sollzins ist auf jeden Fall gesichert! Bei konkreten Plänen können Sie auch in den FuchsImmo wechseln, wenn Sie eine Immobilie bauen, kaufen oder renovieren möchten.4

 


Erklärfilm: So funktioniert Bausparen

Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall

7,5 Millionen Kunden vertrauen bereits auf Schwäbisch Hall. Tun Sie es auch!

1 Anpassung des Sparzinses zweimal jährlich an die Umlaufrendite inländischer Inhaberschuldverschreibungen
   im Tarif FuchsChance (siehe § 3 ABB).
2 Bei Berechtigung. Es gelten die jeweiligen Voraussetzungen.
3 Weitere Voraussetzungen § 3 ABB. Das Zinsplus erhalten Sie bei Zuteilung.
4 Abhängig von der Zustimmung der Bausparkasse.